Chemisches Peeling

Ein chemisches Peeling dient der Verbesserung der Hautoberflächenstruktur und stellt eine Erweiterung der kosmetischen Peelingverfahren dar. Chemical Peeling ist ein Überbegriff für Peelingverfahren mit Substanzen, die eine reizende (ätzende) Wirkung auf die tieferen Schichten der Haut haben. Es wird eine Abschilferung von oberflächlichen und tiefer gelegenen Hautschichten bewirkt. Dieses Verfahren ist optimal geeignet, Hautunregelmäßigkeiten und Alterserscheinungen der Haut (Pigment- und Altersflecken, grobporige Haut, Mitesser, Akne, feine Fältchen, Sonnenschäden, Verhornungsstörungen, gelegentlich auch kleine Narben) beseitigen.

Nach der individuellen Beratung und Indikation unterscheiden sich die verwendeten Substanzen in der Eindringtiefe und somit in der Stärke ihrer Wirkung. Folgende Substanzen werden häufig verwendet:
• Fruchtsäuren (AHA)
Die Behandlung ist mild. Sie wirkt auf die oberflächlichen Hautschichten.
• Trichloressigsäuren (TCA)
Je nach Konzentration wirkt die Behandlung auf die oberflächlichen bis mitteltiefen Hautschichten
• Phenol/ Unideep
Die Behandlung wirkt auf die tiefen Hautschichten. Hierbei handelt es sich um das am häufigsten in den USA angebotene Peeling.

Information Chemisches Peeling (PDF)